Weltpremiere

Weltpremiere

Werkstatt Essbarer Branitzer Park überrascht mit Natur Symphonie vom Panflöten Baum.

Die Werkstatt am 14.06.15 Essbarer Branitzer Park  im Fürst Pückler Park Branitz bot Gaumen- aber auch Ohrenschmaus. Parkleiter Claudius Wecke, Ananas Wirt Olaf Schöpe  und ich fanden in der Schloss Gärtnerei Branitz , Cafe Goldene Anas zusammen.

Neben Schmackhaften aus der Wildkräuter Küche wagten wir auch musikalisch Neuland zu betreten.

Während Ananas – Liebhaber Olaf Schöpe und ich uns Unkraut Bowle und Wildkräuter Salat  zu wandten -wurden wir vom melodischen Klang eines einzigartigen Instruments begleitet.

Die Pückler Fanfare erklingt. Es spielt Parkleiter Claudius Wecke höchst persönlich  auf seinen Knöterich Park Horn einer Panflöte geschnitzt aus dem holzigen Stängel des Japanischen Panflöten – Baumes , wie ich nun die wuchernde grüne Klanges Wucht von nun an nennen werde. 

Der Japanischer Staudenknöterich .

Ein beeindruckendes Instrument lässt sich aus seinen hohlen und trockenen Ästen schnitzen.

Da im Spreewald weit verbreitet , findet man ihn vor allen im Winter und Frühling in Auen Gebieten.

Wie durch einen Flaschenhals hindurch kann man durch den Stängel der Bambus ähnlichen pusten.

Je nach Dicke und Lange bringt man hohe oder tiefe Töne hervor.

Wer hätte das  gedacht – was sich hinter einem krautigen Ungeheuer so alles verbirgt .

Die Natur belehrt uns immer wieder eines Besseren.

So überraschend kann Unkraut sein

Ihr

Peter Franke

Peter Franke

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: