Mit dem U-Boot durch den Spreewald

Mit dem U-Boot durch den Spreewald...

Spreewald U-Boot Bullauge Sternstunden im Spreewald

Vielfältige Freizeitangebote im Amt Burg laden seit vielen Jahrzehnten die Touristen und die Einheimischen in den Spreewald ein. Die vielen kleinen Fließe, die alten Häuschen mit ihren Reeddächern, die Spreewaldfrauen in Trachten, die Holzkähne, die traditionellen Gaumenfreuden wie Gurken, Meerrettich und vieles mehr erwartet die Besucher. Doch wer meint, den Spreewald bereits zur Genüge zu kennen, der irrt. Denn von unten kennen ihn noch die Wenigsten. Der bekannte Spreewaldkoch Peter Franke hatte gemeinsam mit der Studentin Stephanie Kolz, die Idee mit einem U-Boot durch die Spreewaldfließe zu tauchen.

Spreewald U-Boot Bullauge Sternstunden im Spreewald

Endlich: Am 1.4.2015 taucht die »Spreetilus Cucumba« mit ihren ersten Gästen an Bord zu ihrer ersten Premierenfahrt ab dem Gemüse- und Dichterdorf Werben. Nach 12 Jahren Forschungs-, Entwicklungs- und Genehmigungsverfahren sowie strengster Geheimhaltung ist den beiden Protagonisten der Durchbruch gelungen. Die ersten Reisenden der Premierenfahrt waren hochauf begeistert und werden wieder kommen. Solch ein Erlebnis hatten sie schließlich noch nie.

Spreewald U-Boot Bullauge Sternstunden im Spreewald

Die „Spreetilus Cucumba“ hat einen neuartigen Stoff entwickelt, der u.a. aus Meerrettich, Gurken und einem Schuss Straupitzer Leinöl besteht. Dieses Material ist wasser- und luftdurchlässig, transparent und leicht zu verarbeiten. Für diese Entwicklung gab es auch in diesem Jahr den Innovationspreis des Landes Brandenburg. Das U-Boot hat die Form eines Gurkenfliegers, um in den recht flachen Gewässern unter der Wasseroberfläche zu tauchen. Da die Fließe nicht sehr breit sind, können maximal 6 Personen pro Tauchgang befördert werden. Die „Spreetilus Cucumba“ besitzt keinen Motor, sie schwimmt mit der Strömung. Die Luft, die während der Fahrt im U Boot verbraucht wird, wird in einem Generator gespeist und in Energie umgewandelt, um auch die Fahrt gegen die Strömung zu ermöglichen.

Spreewald U-Boot Bullauge Sternstunden im Spreewald

Gegenwärtig können die Fahrgäste nur an zwei Anlegestellen zusteigen in Werben und Burg. Die ersten Reaktionen von Fahrgästen waren überwältigend, die Ränder der Fließe waren gesäumt von Gurkenpflanzen, die über das Wasser ranken, in den Wurzeln der Bäume sieht man Aale, Hechte, Quappen und Flusskrebse, wie sie sich in ihren Quartieren tummeln. Diese Köstlichkeiten unter Wasser, werden nach der Tour in der Spreewälder Kräutermanufaktur bei Spreewaldkoch Peter Franke kulinarisch veredelt. Die Gäste der „Spreetilus Cucumba“ genießen dann im Spreewälder Landgasthof ein Menü mit der Wassermusik von Händel. Gegenwärtig arbeiten der Spreewaldkoch Peter Franke und Stephanie Kolz an dem Projekt „Unterwasserrestaurant“, welches in diesem Jahr zum Jahreswechsel 2016 eröffnet wird. (Karten für diese Veranstaltung sind noch begrenzt möglich)

Spreewald U-Boot Bullauge Sternstunden im Spreewald

Kontakt: Spreewälder (Unterwasser) Kochakademie

Burgerstraße 1 03096 Werben / Spreewald

Buchungen unter Stichwort: „Spreetilus Cucumba“ Telefon: 035603-660